Steuernews

 

14.01.2008
Das Wohnungseigentumsgesetz wurde zum 1.7.2007 geändert, wodurch u.a. die Verwaltung der Eigentumswohnungen durch einfachere Beschlussfassungen der Eigentümergemeinschaft erleichtert wird. Nach Auffassung der bayerischen Finanzverwaltung har die...weiter
14.01.2008
Verluste kann ein typisch stiller Gesellschafter erst für den Veranlagungszeitraum geltend machen, in dem der Inhaber des Unternehmens, an dem sich der stille Gesellschafter beteiligt hat, seinen Jahresabschluss festgestellt hat und der Verlustanteil...weiter
14.01.2008
Einem angestellten Wirtschaftsprüfer stand für seine Reisetätigkeit ein Dienstwagen zur Verfügung, den er auch privat nutzen konnte. Über die mit diesem Fahrzeug unternommenen Fahrten führte er ein Fahrtenbuch. Zu den einzelnen Fahrten trug er...weiter
14.01.2008
In einem Hotel wurde u.a. im Rahmen eines "Clubs" ein Kosmetikstudio mit Sauna, Dampfbad und Swimmingpool betrieben. Außerdem wurden Massageleistungen durch angestellte Masseurinnen an Hotelgäste und Privatpatienten erbracht. Diese Massageleistungen...weiter
14.01.2008
Die Tätigkeit eines EDV-Beraters ist nach einem Urteil des Hessischen Finanzgerichts bereits dann nicht freiberuflich, wenn er nicht über eine dem Beruf des Ingenieurs oder Informatikers vergleichbare qualifizierte Ausbildung verfügt. Das hierfür...weiter
14.01.2008
Die Umsatzsteuerfreiheit für die Vermittlung von Krediten kann auch ein sogenannter Untervermittler in Anspruch nehmen. Die Finanzverwaltung schließt sich damit einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs an, das von der bisherigen deutschen...weiter
14.01.2008
Ein Marktveranstalter überließ Händlern Standplätze auf Wochenmärkten, stellte ihnen Strom zur Verfügung und übernahm die Reinigung des Platzes. Nach einem Urteil des Hessischen Finanzgerichts ist die Überlassung der Flächen die Hauptleistung, die...weiter
14.01.2008
Von Unternehmern wird die auf ihre Umsätze geschuldete Umsatzsteuer nicht erhoben, wenn ihr Umsatz zuzüglich der darauf entfallende Umsatzsteuer im vorangegangenen Kalenderjahr 17.500 € nicht überstiegen hat und im laufenden Kalenderjahr 50.000 €...weiter
14.01.2008
Geringwertige Wirtschaftsgüter konnten bei Anschaffung bis zum 31.12.2007 sofort abgeschrieben werden, wenn die Anschaffungskosten ohne Mehrwertsteuer höchstens 410 € betrugen. Ab 2008 ist die Sofortabschreibung nur noch bei Anschaffungskosten bis...weiter
14.01.2008
Entsteht bei der Veräußerung eines Betriebs, Teilbetriebs oder Mitunternehmeranteils ein Veräußerungsgewinn, so wird unter bestimmten Voraussetzungen ein Freibetrag in Höhe von 45.000 € gewährt. Der Veräußerer muss entweder dauernd berufsunfähig sein...weiter
FaLang translation system by Faboba